Archiv des Autors: anetteliedke

Badmosaik

Wo vorher ein Wanddurchbruch war, sollte nun ein Mosaikstreifen, als „verbindenes Element“ zwischen Toilette und Waschraum entstehen: Auf beiden Seiten (ca 2,40m lang , 30cm breit) auf Netz vorgeklebt; mit vorher gefertigten Tonelementen (rötlich/türkis) und Spiegelglas.

Muttererde

Experimente
am MUTTERTAG begonnen mit der simplen Frage:
 denkt jemand eigentlich an diesem Tag an „Mutter ERDE“ ?
….Erdiges aus dem näheren Umkreis geholt,
 z.T. in Verbindung  mit gekauftem Tonmaterial bearbeitet,
be-fühlen, zerbröseln, matschen, kneten, formen, Form-geben….
spannende Prozesse und überaschende Farbergebnisse nach dem ersten Brand…

 

Pfingsten

5 Frauen treffen sich in der Werkstatt an der Agger und bringen mit:
– Erde/ lehmiges aus ihrem Lebensraum,
– Bilder, Bücher, Wissen zum Thema „Göttinnen“
und Köstlichkeiten aus ihren Küchen,
sozusagen Nahrung für Körper, Geist und Seele…. damit läßt sich gut ’spielen‘ 😉

Pfingsten? ein „Kirchen-Fest „,- der heilige Geist kam -im Bild einer Taube- auf sie herab und sie redeten in allen Sprachen…“
wie auch immer,- es geht doch um das  „einander verstehen“,
und wir können das auch so sehen:
wenn die Menschen zu Pfingsten vom Heiligen Geist erfüllt werden, dann ist das eigentlich die Feier der weiblichen Schöpfungskraft, das Fest ist Sophia gewidmet und die Taube ein Symboltier der weiblichen Gottheit… 🙂

Willkommen in der Sommerwerkstatt!

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ (F. Schiller)

Ab 1.4.2017 können wieder Workshops gebucht werden, Termine nach persönlicher Absprache (samstags), gerne als Gruppe, ab 2 bis max. 5 Personen.

 

Werkstatt an der Agger

 

ws__04