Archiv des Autors: anetteliedke

2020 zum letzten Mal: Sommerwerkstatt an der Agger

Liebe kreative Freundinnen und Freunde,

aufgrund der Werkstattkündigung muss ich jetzt neuen Lebens-Kunst-Raum suchen und bitte Euch um Mithilfe. Tendenz:  „wohnen klein, werkeln groß“ 😉

Ich suche dringend: Eine kleine Werkstatt mit Außenbereich – und im besten Fall mit Wohmöglichkeit direkt daneben.


Aber trotzalledem – lasst uns die letzte Gelegenheit nochmal nutzen und

  • die Sommerwerkstatt am Wasser in vollen Zügen genießen,
  • in der Agger wandern und Sachen finden
  • Stein- und andere Schätze verarbeiten,
  • Schönes in die Welt bringen,
  • zusammen Ideen aushecken,
  • Erdgöttinnen formen,
  • stempeln und drucken was das Zeug hält,
  • Wünsche dem Fluß übergeben…

…und dabei zusammen lecker essen aus der Sommerküche, am mongolischen Feuertopf, aus der Tajine, und die tollen Tartes und Kuchen vom letzten Jahr ! 🙂

Tel.: 0151 52338953
Mail: anetteliedke[at]posteo.de

Workshops!

… hier die letzten Workshopangebote – auch als Geschenk-Gutschein möglich!

1. Mosaikwasserschalen: 13.6.2020 (ausgebucht) und 25.7.2020 (noch 1 Platz frei)

Bis zu 4 Personen,  Sa 11.00-17.00, ab € 70,00 (je nach Größe)
Incl. speziell glasiertem Fliesenmaterial u.a.,Kleber,Fuge und Schalenrohling
Die Wasserschalen werden am 1. Termin mit Mosaik ausgeklebt, dann an einem 2. Termin (individuell wählbar) verfugt. Dauer: ca 1,5 std.

 

2. Druckwerkstatt: 18.7.2020 und 01.08.2020 (jeweils noch 3 Plätze frei)

Aufgrund der Nachfragen werde ich in regelmäßigen Abständen meine „Drucksachen“ auspacken und euch einladen, mit Papier + Stoff, farbigen Flächen, Schablonen + selbstgemachten Stempeln (Florales, Ornamente, Frauensilhouetten, etc…) zu experimentieren!

Bis zu 4 Personen, Sa 11.00-17.00, € 65,00
Incl. Farben, Papiere, Stempelmaterial – vorhandene Stempel + Schablonen dürfen gerne genutzt werden! (Leinwände nach Bedarf mitbringen)

 

3. Vogelbäder und Natursteinmosaike in Beton: 27.6.2020 (ausgebucht) und 11.07.2020 (noch 3 Plätze frei)

In heißen, trockenen Sommern sind Vögel für jede Wasserquelle dankbar und zusätzliche Wasserstellen im Garten oder auf dem Balkon sind mehr und mehr notwendig. Im Workshop bauen wir ein rundes Vogelbad aus Steinmaterial und Beton mit einem Durchmesser von ca. 40 cm. Dafür steht uns eine Vielfalt an Material wie diverse Steinekisten mit einem schönen Farb- und Struktursortiment, ebenso Rahmen, Sand, Zementmörtel, Armierung, Werkzeuge und die berühmte Steinknacke zur Verfügung.

Bis zu 4 Personen, Sa 11.00-17.00, ab € 60,00
Bitte mitbringen: Arbeitskleidung und feste Schuhe, Kleinigkeit zum Essen und zum Trinken, sowie – falls vorhanden – eigene Schätze wie Gesammeltes, Strandgut, Keramikbruch, etc.

 

4. Besondere Geburtstage

Eine Kreative Auszeit mit Freundinnen 🙂

Eintauchen:
– in eine Vielfalt von Materialien und Ideen
– in einen künstlerischen Prozess
– zusammen, aber auch jede für sich

Bis zu 4 Personen, ein Samtag von 11.00-17.00
Termin und Thema nach Absprache (drucken, Wasserschalen,Tonfiguren)

 

Weitere Termine – auch außerhalb der festen Termine – für kleine Gruppen möglich! 

Tel.: 0151 52338953
Mail: anetteliedke[at]posteo.de

Die Steinknacke wartet auf eure Ideen! :)

„Steinherz“…….. ‚Strichsteine‘ , am Rhein gesammelt, in die Werkstatt geschleppt 😉 mittig gebrochen ( ohne die berühmte Steinknacke fast nicht möglich!) dann sortiert und jeweils die gebrochenen Hälften zu einem Herz zusammen gefügt (in Beton gesetzt)……ein fast schon ‚therapeutisches Gestalten’… Aber da die Steine leider nicht immer genau mittig brechen, kann ich nur ca 1/3 von den geknackten Steinen dafür verwenden! …auch deshalb WERT-VOLL !

Ein Ostermosaik

Entstanden bei  Sabine Vielmetter und mit Hannes‘ geistigem Zuspruch 🙂

Mit Materialien aus aller Welt – steiniges vom Sinai, aus Zimbabwe und Bramsche (schwarze Schiefereier und gelb), einem silbrigen Türschloß aus Harrys Schrottkiste, Friedenstäubchen und Keramik aus Südamerika und  Keramikreste von Andrea, der Rakufrau.

Sommerfrische

…und wer genau hinschaut, entdeckt die komplett verbauten Teile des Aluminium-Eiswürfel-Portionierers aus den 1950er Jahren und andere Küchenutensilien! 🙂

Die dritte Mosaiksäule im Evangelischen Altenheim Berneustadt – ein Projekt

Im Frühjahr kam die Anfrage von Herrn Huber, Leiter des ev. Altenheims Bergneustadt, ob ich mir vorstellen könnte, die 3. Säule zu gestalten, auch als Projekt (die Gestaltung der 2. war vor über 10 Jahren) …

… sehr gerne!

Aber welches Motiv eignet sich für die Säule an einer Sitzgruppe im Foyer, wo Bewohner und Gäste sich treffen, wo man wartet, sich unterhält, etc. und vermittelt etwas von Leichtigkeit und Lebensfreude ?

Die Grundidee nahm recht schnell Gestalt an:

  • eine Ranke in grün, in beigem Hintergrund (wie die Farben im Raum), auf der sich viele verschiedene Vögelchen aus Ton (als Reliefs gearbeitet) tummeln (fliegend,sitzend), diese kleinen Reliefs sollen auch eine „haptische Anziehungskraft“ haben und für die älteren Menschen „fühlbar“ sein. Oberhalb eine Sonne in Spiegelglas, deren Strahlen das Mosaik durchziehen; das letzte Viertel mit fließendem Übergang soll als Farbfläche erhalten bleiben.
  • die Säule als ein „Gesamtkunstwerk“, d.h. mit möglichst viel Beteiligung einzelner SchülerInnen, in der Vorbereitung mit einzelnen Tonelementen, als auch vor Ort, eventl. mit Bewohner/MitarbeiterInnen, um auch hier die „soziale Kraft der Kunst“ in den Vordergrund zu stellen…

Nachdem die Idee abgesegnet war, wurden die individuell gearbeiteten Vögelchen von einer 8. Klasse der Jakob-Moreno-Schule nach den Sommerferien vorbereitet (formen, brennen, glasieren).

In der 2. Herbstferienwoche begann die Arbeit vor Ort: das Motiv auf Netz , in der Horizontalen vormontiert und in kleineren Abschnitten dann an die Säule geklebt. Die Vögelchen bekamen ihre Paten und wurden jeweils an den vorgesehenen Platz eingefügt. In abwechsenlder  Besetzung haben sich Diana und Hanna (10 Jahre alt), Melda, Emre, Melissa ( (14/15) und Aaliyah(18) sich an dem Projekt, mit viel Hingabe und Liebe zum Detail, beteiligt und es möglich gemacht, daß wir es mit allen Arbeitsschritten (vorlegen, punktuell kleben, an die Säule montieren, verfugen, säubern ) innerhalb einer Woche tatsächlich schafften!

Herzlichen Dank an euch! Und auch an das Team des Hauses für die Verpflegung und den herzlichen Zuspruch und natürlich an die Bewohner, die uns anspornten und mit Lob überschütteten 🙂

Exif_JPEG_PICTURE

 

Seifenblasen für den Schulhof

Seifenblasen für den Schulhof

Eine Gemeinschaftsarbeit von SchülerInnen der Kunst-AG, welche die einzelnen Seifenblasen vorgelegt und auf Netz geklebt haben, und der Klasse 10, die als „Abschiedsgeschenk“ an die Schule die Montage und das Verfugen übernommen hat – eine schöne Aktion!

Wiehl bleibt bunt!

Ich freue mich sehr, daß  am 11.5. 2019 (16.00 – ca 21.00) ein kleines, aber feines Festival unter dem Motto „Wiehl bleibt bunt“ in der Wiehltalhalle stattfinden wird und ich mit den Künstlern Tahani Munawar und Hashem Alshater eine Ausstellung zusammenstellen konnte!

Wir werden außerdem mit Hilfe von Fitnat El-Khaldi eine Druckaktion machen, bei der alle Gäste und Mitwirkenden (mit einem selbst gemachten Stempel) eine große bunte Fahne mitgestalten können.

Eine überwältigende Vielfalt wird auch auch im musikalischen Rahmen geboten: mit dem syrischen Pianisten Aeham Ahmad, dem Trio Velikov (Violine, Akkordeon, Schlagwerk) und der internationalen Gruppe „Buntes Herz“, mit einer Mischung  aus kurdischen, arabischen, afghanischen und kölschen Klängen 🙂

Eine bunte Auswahl von örtlichen Initiativen präsentiert sich an Ständen und es gibt neben orientalischen Spezialitäten natürlich auch „Waffeln statt Waffen“…

Herzlich Willkommen!